WISSENSWERTES

Heidi's® – vielseitig einsetzbar. Unsere Heidi's® gehören unverkennbar zur Gattung der Heidekräuter,
die in Deutschland unter dem Namen Erika bekannt sind. Ihr botanischer Name lautet Erica gracilis. Die einjährigen
Heidi's® halten Temperaturen bis -5° C Celsius aus. Sie sind wegen ihres besonders aufrechten Wuchses ideal geeignet für Beet, Grab, Balkonkasten, Schalen, Tröge, Töpfe – also für drinnen und draußen.
Auch als Schnitt- oder Trockenblume sind die langen Heidi´s-Rispen zu gebrauchen.


Viele Heidi's® – viele Vorteile




Kräftiges, extrem stabiles Holz, aufrechter Wuchs mit kolbenförmigen Trieben, später Blütezeitpunkt und lange Haltbarkeit sind bezeichnend für alle Heidi's®. Darüber hinaus zeigen sie eine gewisse Kältetoleranz, die sich vor allem ein Kultivateur zu Nutzen machen kann, in dem Heizkosten eingespart werden.

Vorteile Kurzkultur
Diese Heidi's® bieten Kultursicherheit! In der Kurzkultur wird – bedingt durch die guten Wuchseigenschaften dieser drei Sorten – in der Regel eine Wertsteigerung in Bezug auf Qualität und Größe der Endpflanze erreicht. Am Ende der Kurzkultur, die mit elf Monaten nur die Hälfte der Zeit einer Normalkultur benötigt, steht mit einem Pflanzendurchmesser von 16/19 cm ein der Normalkultur vergleichbar großes Endprodukt zum Verkauf bereit.

Vorteile Normalkultur
Diese Heidi's® bieten Mehrwert! In der Normalkultur können Sie als Produzent die Kultur der Pflanzen an Ihre individuellen Gegebenheiten anpassen und beispielsweise bei gleich bleibenden Kulturbedingungen einen größeren Pflanzendurchmesser erzielen. Ist es Ihr Ziel, keinen Größengewinn beim Endprodukt im Vergleich zu Standardsorten zu erreichen, haben Sie die Wahl zwischen zwei Kulturmethoden: Verkürzung der Kulturzeit oder kühlere Überwinterung.

Beachtenswertes
Um Heidi's® erfolgreich zu kultivieren, müssen die Kulturmethoden an die Eigenschaften angepasst werden. Wird dies nicht beachtet, erhält man Pflanzen mit zu starkem Längenwachstum, zu wenig Trieben und zu später Blüte.
Folgende Abweichungen in der Kultur sind zu beachten:
  • Das letzte Stutzen sollte ein ganz normales, hartes Stutzen sein.
  • Heidi's® haben einen erhöhten Düngerbedarf, vor allem nach dem letzten Stutzen.
  • Schon ab der Jungpflanze muss häufiger gedüngt werden, nach dem Topfen mindestens 3x.


kultur